Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: <a href="http://www.aboutcookies.org/">http://www.aboutcookies.org/</a> Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. <a href="http://malteser.or.at/wordpress/cookie/">Weiterlesen</a>

Close

Das Ordenshaus

In zentraler Lage soll nun das Ordenshaus des Malteserordens entstehen. Im Herzen Wiens werden im Konvent der Elisabethinen in neu renovierten barocken Räumen und durch einen modernen Zubau Wohn- und Pflegeräumlichkeiten für 70 bis 80 Damen und Herren entstehen.

Das neue Malteser Ordenshaus wird ab Weihnachten 2020 die Aufgaben des derzeitigen Altenwohnheimes Haus Malta in der Bürgerspitalgasse übernehmen und ab 2021 auch für neue Bewohner beziehbar sein. Das neue Ordenshaus wird gleichzeitig für den Malteser Hospitaldienst und andere Werke des Ordens ein gemeinsamer, aktiver und spiritueller Standort sein werden.

Entstehen konnte dieses Projekt durch die enge Zusammenarbeit mit dem Orden der Elisabethinen Linz-Wien, die als Grundeigentümer dem Malteserorden die Flächen langfristig zur Verfügung gestellt haben.

Im Zentrum von Wien

Das Malteser Ordenshaus gewinnt sein besonderes Flair durch die historische Bausubstanz des Klostergebäudes mit den großzügigen Gartenflächen die Ruhe und Gottvertrauen ausstrahlen. Verbunden mit dem modernen Anbau entsteht eine Oase zum Leben mitten in Wien.

Allen Bewohnern und den Besuchern stehen die Gärten und Terrassen des Malteser Ordenshauses sowie das schöne ehemalige Refektorium zur Verfügung. Eine eigene Kapelle bietet Raum für Andacht und Gebet.

Im ganzen Haus stehen liebevoll gestaltete Appartements mit moderner Einrichtung und Ausstattung zur Verfügung. Zentrale Aufenthaltsräume, eine Bibliothek, ein Speisesaal, sowie Gymnastik- und Behandlungsräume können genutzt werden.

Mit bester Anbindung

Das Ordenshaus ist angebunden an die einzigartige Gesundheitsstruktur des Franziskusspital-Landstraße (ehemals Krankenhaus St. Elisabeth). Dieses hat sich auf Medizin für ältere Menschen spezialisiert und beherbergt eine Akutgeriatrie und eine eigene Palliativstation.

Eine neue Einrichtung für Übergangspflege sowie ein Ambulatorium für physikalische Medizin und Rehabilitation und die zahlreichen niedergelassenen Ärzte im 3. Bezirk ergänzen das Angebot.

Im Haus befinden sich unter anderem auch eine Cafeteria, in der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es zahlreiche Geschäfte des täglichen Bedarfs und verschiedenste Lokale und natürlich lädt die prachtvolle Klosterkirche zur heiligen Elisabeth zum Gebet ein.

Das Malteser Ordenshaus liegt direkt an der Landstraßer-Hauptstraße, einer der bekanntesten Einkaufsstraßen Wiens, und bietet in eine hervorragende Nahversorgungs-Infrastruktur mit einer großen Vielfalt an hochwertigen Kultur-, Einkaufs- und Gastronomieangeboten in unmittelbarer Gehdistanz.

2021 übersiedelt das Haus Malta in das neue Malteser Ordenshaus

Das Haus Malta ist der Seniorensitz des Malteserordens. Es wurde vor fast 30 Jahren von Ordensmitgliedern gegründet, die gemeinsam mit ihren Freunden alt werden wollten. Heute ist das Haus Malta eine etablierte Einrichtung, die den entsprechenden Qualitätskriterien gerecht wird. Anerkannt von den Aufsichtsinstanzen der Gemeinde Wien und vom Fonds Soziales Wien, bietet das Haus Malta Platz für 35 Bewohner. Neben gutem Essen, fürsorglicher Pflege und Betreuung gilt das Augenmerk der Verantwortlichen besonders der Spiritualität sowie dem abwechslungsreichen Programm für die Bewohner.

Was das Haus Malta aber wirklich einzigartig macht, sind einerseits das überall spürbare liebevolle Charisma des Malteserordens und andererseits seine Bewohner. Sie geben dem Haus Flair, Stil und Würde. Der Humor, mit dem sie den Unzulänglichkeiten des Altwerdens begegnen, macht uns allen Mut.

Die Zielgruppe

Das neue Altersheim im Ordenshaus wendet sich an Damen und Herren, die in Würde und mit Stil altern und in einem neuen Zuhause ein professionelles und den persönlichen Bedürfnissen angepasstes Pflege- und Betreuungsangebot erfahren wollen.

Wir wenden uns an ältere Menschen, unabhängig von ihrer Pflegestufe. Unternehmungslustige Senioren sind ebenso willkommen wie Personen mit erheblichem Pflegebedarf.

MALTESER Ordenshaus

Landstraßer Hauptstraße 4, 1030 Wien | T: +43 1 597 59 91 | M: malteser@ordenshaus.at

X